Liebe Grüße aus Kapstadt

Mit 2 Stunden Verspätung … längerer Aufenthalt als geplant in Windhoek  …. sind wir  mittags in Kapstadt gelandet.

Die Abholung vom Airport mit „unserem eigenen Auto“ war toll organisiert. Vielen Dank an Eva’s Nachbarn!!

Das Gästehaus Admirality B&B (Link siehe unten) ist hervorragend und wir fühlen uns in der Captain Cabin gleich wohl (für die Neugierigen … Preis pro Nacht ca. 60 € für uns beide)

Bei der ersten kurzen „Orientierungsfahrt“ hat uns in der Bucht auch gleich ein Wal mit der großen Schwanzflosse zugewunken.

Zum Ausklang des ersten Tages haben noch richtig edel geschlemmt. Austern, Hummer, Kingprawns, usw… Seafood vom Feinsten

Alles ist nicht perfekt … das Wetter ist für 2-3 Tage regnerisch vorausgesagt.
Die nächsten Tage haben auch festgemacht … Von hier fahren wir nach Hermanus zum Wale beobachten und dann ein Stück ins landesinnere auf eine Straußenfarm.

Internet ist leider (noch) zickig … Bilder gibt es dann später.

Erste Reservierungen

So langsam kommt das Urlaubsfieber und mit den Planungen geht es auch vorwärts.
Nochmal vielen Dank an Eva … sie ist die Nichte von unseren Freunden Biggi und Jürgen … für die Unterstützung in Kapstadt.
Eva holt uns von Flughafen ab und hat auch unsere ersten beiden Übernachtungen in Kapstadt gebucht
Link zum Guesthouse www.admiraltybb.co.za
So können wir auch gut das Auto übernehmen.

Uns ist dieses Jahr die Wal- und event. Haibeobachtung wichtig und da die wohl beste Zeit dafür im September und Oktober ist, ist DER bekannteste Ort Hermanus schon gut gebucht.
Wir haben deshalb gleich im Anschluss an die ersten Übernachtungen in Kapstadt zwei Nächte in Hermanus reserviert.
Link zum Guesthouse www.138marine.co.za

Von Hermanus aus wollen wir noch ein oder zwei Tage nach Gansbaai / De Kelders und schauen ob wir uns das Haitauchen im Käfig trauen.

Damit ergibt sich auch im Groben die Routen- und Zeitplanung für unsere drei Wochen.
Wir fahren dann weiter Richting Osten, wahrscheinlich bis zum Addo Nationalpark. Wo wir noch bleiben …. schauen wir mal

Die letzten 3-4 Tage wollen wir wieder in Kapstadt sein …. das „Kapstadt-Flair“ und die Kaphalbinsel geniessen.

Eine für uns Touristen schöne Sache haben wir gerade beim Buchen wieder gemerkt. Der Wechselkurs des Euro zum Rand (ZAR) hat sich seit unserem letzten Urlaub für uns um gute 30% verbessert.

Den Beitrag habe ich zum Üben auf dem iPad geschrieben (mehr an Technik nehmen wir nicht mit) …. Bilder einfügen ist immer noch umständlich und wir offen unterwegs auf gute Internetmöglichkeiten.

Über Kommentare, Anmerkungen und Tipps freuen wir uns natürlich sehr.

Liebe Grüße von Sylvia und Dietmar

Südafrika 2013

Nach unserem Langzeiturlaub in Südostasien im letzten Winter ist die Zeit für unseren Jahresurlaub dieses Jahr begrenzt.
Südafrika war vor 2 Jahren schon ein Traumurlaub für uns. Deshalb wollten wir unbedingt wieder hin.

Es wird uns zwar ein „ganz anderes“ Land erwarten. Wir fliegen nach Kapstadt und fahren dieses Jahr die etwas „touristischere“ Gardenroute … im Gegensatz zur Tierwelt im Krüger oder St. Lucia beim letzten Urlaub.

Wir fahren aber bewusst im September. Das ist die sicherste Zeit, um Wale direkt an der Küste beobachten zu können.
Wale beobachten und im Käfig mit weißen Haien tauchen (aber erstmal sehen, ob wir uns das trauen) soll dieses Jahr unser Highlight sein.

Mit den Planungen hängen wir ein wenig hinterher, aber im September ist noch Vorsaison. Deshalb müssen wir nicht alles vorbuchen.
Bei den Flugtickets haben wir auch sehr lange gewartet. Das hat sich dann aber gelohnt. Wir fliegen jetzt zu günstigem Tarif mit Air Namibia über Windhoek nach Kapstadt. Das ist auch, im Vergleich zu anderen Airlines, die mit Abstand kürzeste Transferzeit.

Einen Mietwagen brauchen wir diesmal nicht. Im letzten Herbst haben wir mit unseren Freunden Biggi und Jürgen gemeinsam einen Mitsubishi outlander gekauft, der gut behütet in Kapstadt steht und auf uns wartet.

Wir versuchen wieder, den Reisebericht so gut wie es geht auf dem Laufenden zu halten und mit viel Bildern zu füttern.

Erstmal ganz liebe Grüße von Sylvia und Dietmar